10 Tipps für eine erfolgreiche Homeparty

Du planst eine Homeparty?

Dann bist Du hier richtig. Wir haben hier einige Tipps und Tricks für Dich, die Dir helfen werden, erfolgreich eine eigene Home Party zu veranstalten.

1. Die Vorbereitung der Homeparty

Partygäste einladen
Das Wichtigste ist, zu Deiner Home Party eine Menge Leute einzuladen. Ruf ein paar Freunde an und frag sie, ob sie kommen wollen. Ich würde ca. 10 bis 20 Leute zur einladen. Denke daran, gleich viele Freunde und Freundinnen zur Party einzuladen. Sag Ihnen, dass sie ihre eigenen Getränke mitbringen sollen und teile ihnen genau mit, wann die Party beginnt.

Falls Du Schwierigkeiten hast, genügend Leute zu finden, bitte Deine Freunde, selber ein paar Freunde mitzubringen. Neue und interessante Leute kennenzulernen, macht Spaß und vergrößert Deinen Freundeskreis. Sorge dafür, dass jemand Party-Fotos macht. Wenn diese Fotos später auf Facebook landen, kannst Du Dir sicher sein, dass jeder von Deiner tollen Homeparty erfährt.

Bude sauber?
Ganz egal, wie lästig es ist, oder deine Wohnung nach der Party ausschauen mag, putze sie vorher. Falls Du Klamotten oder Sachen herumliegen hast, sammle sie kurz ein und verstaue sie dort, wo sie niemand findet. Dasselbe gilt natürlich für Wertsachen, wie Notebooks, Tablets oder Fotoapparate. Mach auch gleich ausreichend Platz im Kühlschrank, so dass Deine Leute dort ihre mitgebrachten Getränke hineinstellen können, wenn sie auf der Party erscheinen.

Es ist sehr wichtig, vorher nochmal die Toilette oder das Bad zu putzen. Schmutzige Toilettenbecken oder herumfliegende Haare sind einfach kein schöner Anblick. Zünde kurz vor Deiner Homeparty ein paar Räucherstäbchen an, damit alles gut riecht und sorge für ausreichend Platz, so dass deine Gäste zum Tanzen und zum Sitzen während der Party auch genügend Raum haben.

Informiere Deine Nachbarn über Deine Home Party
Auf Homepartys wird es schonmal etwas lauter, also warne unbedingt Deine Nachbarn vor. Schreibe eine kleine Nachricht, worin steht, wann es etwas lauter werden könnte. Niemand mag es, wenn plötzlich die Polizei vor der Tür steht und Deine schöne Homeparty kurzerhand beendet.

Sorge für gute Musik
Eine Party ohne Musik ist wie Schwimmen ohne Wasser. Falls Du keine guten Boxen besitzt, kaufe oder miete Dir Boxen. Miete am besten eine oder zwei Aktivboxen: Diese bereiten viel weniger Kabelsalat, als wenn Du mit einem Verstärker hantieren musst. Verbinde die Aktivbox einfach mit Deinem MP3-Player oder Notebook, auf dem gute Musik oder Spotify läuft.

Mach schönes Licht
Warst Du jemals auf einer Partylocation, wo es kein stimmungsvolles Licht gab? Ja? Gerade dann weisst Du, was zu tun ist: Hole Dir ein paar bunte Spots, stelle sie in die dunkleren Ecken Deiner Wohnung und richte Sie an den Wänden nach oben aus. Alternativ und falls dein Budget reicht, kannst Du Dir auch ein paar professionelle LED-PAR-Spots oder eine einfache Lichtorgel leihen. Diese Geräte gibt es schon für wenig Geld und oft auch auch als Wochenenend-Paket bei einem Partyausstatter wie z.B. bei uns zu leihen. Die Atmosphäre auf Deiner Homeparty gewinnt dadurch enorm.

PS: Wie man mit Lichttechnik eine tolle Atmosphäre schafft, kannst Du in meinem Blogartikel über die Technik des Uplighting nachlesen.

Bereite Deinen Gästen etwas zu essen

Wenn Deine Party z.B. von 22:00 Uhr bis 3:00 Uhr nachts geht, kannst Du Dir sicher sein, dass Deine Gäste irgendwann Hunger bekommen. Kaufe vorher ein paar Pizzen und bereite sie bei Bedarf zu. Deine Gäste werden es lieben!

Verschliesse die Räume, die für die Homeparty nicht wirklich wichtig sind
Sicher möchtest Du nicht, dass Deine Gäste unerwünscht in Deinem Schlafzimmer landen. Schliesse also alle für die Party unwichtigen Räume ab und lasse dabei nach Möglichkeit einen Raum offen, in dem sich Deine Gäste vom Partytrubel ausruhen und ungestörte Gespräche führen können.

2. Während der Party

Lass Deine Gäste sich wie zu hause fühlen!
Erkläre jedem, wo der Kühlschrank und die Toilette ist. Gib ihnen das Gefühl, zu hause zu sein. Teile Deinen Gästen mit, dass sie sich genau die Musik aussuchen können, die sie hören wollen. Sorge für eine Playlist, so dass es niemals komplett still wird, falls Deine Leute gerade keine Lust mehr haben, die Musik auszusuchen.

Bewahre Ruhe
Manche Partygäste werden irgendwann betrunken und machen Fehler, sie verschütten Bier oder machen Dinge kaputt. Lasse Dich davon nicht aus der Ruhe bringen und bleibe gelassen. Sage in ruhigem Ton, dass es nicht so schlimm ist und sie sich keine Sorgen machen müssen. Bedanke Dich vielmehr dafür, wenn sie es Dir gebeichtet haben, In solchen Momenten sauer zu werden, hilft nicht weiter und die eben noch tolle PStimmung auf Deiner Home Party verschlechtert sich. Später lässt sich sicher gemeinsam in Ruhe eine Lösung für das Problem finden.

Achte darauf, dass immer genügend Leute da sind
Partygäste kommen und gehen, wann sie wollen. Falls um 11:00 Uhr nur noch eine handvoll Gäste übrig sind, rufe einfach ein paar Freunde aus Deiner Umgebung an und bitte sie, auf Deine Homeparty zu kommen. Wenn Gäste spät kommen, haben sie oft keine Getränke (mehr) dabei. 😉 Biete ihnen Deine eigenen Getränke an. Denn wenn DU eine Homeparty gibst, musst DU dafür sorgen, dass die Party weitergeht. Halte für solche Momente immer ein paar Sixpacks Bier bereit.

Haben alle Spass?
Es gibt immer jemanden, der ein bischen schüchtern ist und still in einer Ecke sitzt. Setze Dich zu diesem Gast und frage, ob er irgendetwas braucht. Die meisten werden sagen, dass alles in Ordnung ist. Lade aber auch gerade dann denjenigen auf einen Tanz ein oder gehe mit ihm eine Zigarette rauchen. Nichtrauchern schlägst Du vor, einmal an die frische Luft zu gehen. Nicht selten ergeben sich so sehr interessante Gespräche.

Kartoffechips und Spielkarten
Zwei kleine aber wichtige Details, die Deine Gäste sehr zu schätzen wissen. Chips sind gut gegen den kleinen Hunger und Spielkarten eignen sich gut für kleine Trinkspiele in einer kleinen Runde.

Selber Musik machen
Besitzt Du eine Gitarre oder etwas ähnliches? Selber Musik zu machen, lockert jede Homeparty enorm auf, und es ist immer toll, wenn schliesslich alle gemeinsam bei einem Song mit einstimmen.

Drinks mixen
Nichts beeindruckt Deine Partygäste mehr, als wenn Du ein paar gute Drinks mixen kannst. Falls Du kein passendes Rezept parat hast, suche Dir einfach welche aus dem Web aus.

Zögere nicht, die Polizei zu rufen
Dinge können ziemlich schnell aus dem Ruder laufen. Rowdies und ausser Kontrolle geratenen Gästen machst Du unmissverständlich klar, dass sie gehen sollen. Falls das nichts bringt, rufe die Polizei zu Hilfe.

3. Nach der Homeparty

Putzen und aufräumen
Nachdem der letzte Gast gegangen ist, solltest Du anfangen, Deine Wohnung zu putzen. Nichts ist schlimmer, als damit bis zum Morgen zu warten, wenn bei Dir der Hangover seine volle Wirkung zeigt. Es braucht nur ca. 30 Minuten, um die Wohnung von den offensichtlichsten Partyspuren zu befreien.

Wirf alle Flasche weg oder bringe sie zum Recycling. Wasche schmutziges Geschirr ab und putze die Böden. Das ist schon die halbe Miete. Gegen schlechte Gerüche öffne für eine Weile die Fenster und zünde eventuell ein paar Räucherstäbchen an. Und falls Du überhaupt keine Kraft oder den Willen mehr zum Putzen hast, buche einfach einen so genannten After Party Cleaning Service, welcher Dir die ganze Arbeit zu günstigen Konditionen abnimmt.

Melde Dich bei Deinen Gästen
Frage sie, ob ihnen Deine Homeparty gefallen hat und was weniger gut war. Feedback ist die einzige Möglichkeit, immer besser zu werden. Mache aber bitte nicht den Fehler, dass alle denken, Du wärst selber mit Deiner Home Party unzufrieden gewesen. Dies suggeriert eine gewisse Unsicherheit und kommt nicht gut an.

Auf einen Blick:

Zehn Homeparty Tipps, die Du für eine perfekte Party beachten solltest:

  • Musik – Tanzbare Musik
  • Alkohol – Macht gute Laune (natürlich nur, wenn in Maßen genossen)
  • Leute – Am besten viele Freunde
  • Kartoffelchips – Für den kleinen Hunger
  • Essen – Für den großen Hunger
  • Spielkarten – Für lustige Trinkspiele
  • Eine Gitarre/Klavier etc. – Für amtliche Hausmusik zum Mitsingen
  • Platz im Kühlschrank – Für die Getränke der Gäste
  • Saubere Toilette – ein Muss!
  • Ein freier Raum – zum Ausruhen und für ruhige Gespräche

Wenn Du die oben genannte Tipps beherzigst, sollte auf Deiner Homeparty eigentlich nichts mehr schiefgehen. Ich wünsche Dir viel Spass und tolle Gäste!


Über den Autor: Christian Rubarth hat lange Jahre im Theaterbereich als Licht- und Bühnentechniker gewirkt und betreibt heute in Berlin den Partytechnikverleih Partyfunzel.de.


Dieser Beitrag hat Dir gefallen? – Drucke ihn einfach aus oder teile ihn mit Deinen Freunden.


Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInPrint this page